Jenny1

 

SOLO

Foto: Nadine Targiel

Heinz Holliger: Ausschnitt aus “t(air)e”

Ian Clarke: The great train race

 

Kollektiv3:6Köln

für zeitgenössische und experimentelle Musik

Sich mit alternativen Konzertkonzepten auseinandersetzen. Mit den Relationen zwischen Raum, Zeit, Künstlern und Publikum spielen. Als wichtiger Teil des Gesamtkunstwerks. Aber auch um ein neues, junges Publikum zu erreichen – indem es ernst genommen wird;
Die enge Zusammenarbeit zwischen allen Mitwirkenden als elementar verstehen. Diskutieren, streiten, sich behaupten, voneinander lernen, Persönlichkeiten wertschätzen und sie in künstlerische Prozesse mit einbeziehen;
Sich auf die Suche begeben nach bespielbaren Orten und diese Orte als lebende Komponente begreifen: mit ihren spezifischen Ansprüchen, Qualitäten und Schwächen – diese wahrnehmen und nutzen;
Uns und das Publikum vor Fragen stellen, deren Antworten erfunden werden müssen.
Das ist das, was wir machen und wofür wir uns mit großer Freude und Bereitwilligkeit aufreiben.
Wir sind das Kollektiv3:6Koeln für zeitgenössische und experimentelle Musik und haben uns 2017 gegründet. Das Kollektiv setzt sich aus neun festen Mitgliedern zusammen – InstrumentalistInnen und KomponistInnen – die alle ihr Studium an der Hochschule für Musik und Tanz Köln absolviert haben. Unser Fokus liegt nicht auf der Aufführung von Repertoire, sondern auf der Realisation von neuen Kompositionen und Projekten. Foto: Sonja Werner

 

AELIUS TRIO

Trio mit Flöte, Cello, Klavier Jennifer Seubel, Elio Herrera, Marco Sanna

 

Drei junge, enthusiastische und außergewöhnlich engagierte Musiker der Musikhochschule Köln gründeten im jahre 2018 das “Aelius Trio”.

Jennifer Seubel, Flöte, Elio Herrera, Cello, und Marco Sanna, Klavier, teilen eine große Leidenschaft für Kammermusik.

Diese relativ ungewöhnliche Besetzung hat es sich zum Ziel gesetzt bekannte und unbekannte Werke zu erforschen und zu interpretieren.

Bekannte klassische Trios reihen in ihren Konzertprogrammen Werke von Haydn, Mozart und Beethoven und interessante, weniger bekannte Werke von Komponistennen (Louise Farrenc) oder von in Vergessenheit geratenen Komponisten (z.B. Ferdinand Ries) aneinander.

Der Eklektizismus des “Aelius Trio” zeigt sich, wenn die drei Musiker auch Werke der “Neuen Musik”, sowie Crossover/Jazz oder der Tango-Welt mit zum Beispiel dem ganzen Zyklus der Jahreszeiten von Astor Piazzolla darbieten.

 
 
 
 

DUO NOBLE

Das Flötenduo Noble – Sally Beck & Jennifer Seubel

Die beiden Flötistinnen haben sich während ihres Studiums bei Prof. Robert Winn an der Hochschule für Musik und Tanz Köln kennen gelernt.
Seit März 2010 sind sie Stipendiaten der Stiftung „Live Music Now Köln e.V.“. Bei der Teilnahme am Onlinewettbewerb „Alexander & Buono International Flute Competition“, New York, konnten sie durch die Einsendung Ihrer Aufnahme im September 2012 einen hervorragenden 2. Preis erringen.
Die jungen, talentierten und motivierten Musikerinnen machen durch ungewohnte Flötentöne aufmerksam. Neben der klassischen Flötenliteratur lassen sie in ihren selbst arrangierten Werken auch die Piccolo- und die Altquerflöte erklingen, wodurch ein großes Tonspektrum entsteht, das aufhören lässt.
Auch beim jungen Publikum ist das Duo sehr beliebt. Mit ihrer ganz eigenen Version des „Karnevals der Tiere“ erobern sie die Herzen aller Kinder.

 

Rossini: The Barber of Sevilla

Dieter Acker: Nachtstücke 1st Movt

Dieter Acker: Nachtstücke 2nd Movt

Dieter Acker: Nachtstücke 3rd Movt

Dieter Acker: Nachtstücke 4th Movt

Dieter Acker: Nachtstücke 5th Movt

Rimsky-Korsakov: Flight of the Bumblebee

 

JOHANNA & JENNIFER

Flöte und Harfe

Weich gezupfte Harfenklänge treffen auf geschmeidige Flötentöne.
Spätestens seit Mozart gehört die Verbindung von Flöte und Harfe zu den „Klassikern“ und ist seit jeher beliebt. Dementsprechend gibt es auch ein großes Repertoire, wovon das Duo Werke aus dem Barock ( z.B.Händel, Bach), des Impressionismus (Debussy, Fauré, Ravel), Werde des 21. Jahrhunderts (z.B. Andrès, Alwyn, Takemitsu), sowie Improvisationen im Programm hat.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

DUO VENTONE

Duo mit Flöte und Gitarre – Ivan Petricevic & Jennifer Seubel

Das Duo Ventone, Flöte und Gitarre komibiniert in Perfektion, von unverwechselbarem Charme, sprühend vor Energie und Esprit bietet jedem Publikum musikalischen Höchstgenuss.

Die Flötistin Jennifer Seubel und der Gitarrist Ivan Petricevic, zwei international renommierte Musiker – Musiker aus Leidenschaft, die gemeinsam ihre musikalischen Ideen in ihrem Duo verbinden und präsentieren.

Zu ihrem vielfältigen Programm gehören sowohl feurige Musik aus Lateinamerika, als auch Werke der Klassik. Das bunte Programm umfasst die Werke sämtlicher Komponisten: Manuel de Falla, Béla Bartók, Astor Piazzolla, Gabriel Fauré, Franz Schubert, Brasilianische Volkslieder, Chick Corea und vieles mehr…

 
 
 
 

ENSEMBLE KAMMERMOSAIK

Klangfarbenvielfalt pur!

Internationale Studenten und Alumni der Musikhochschule Köln haben sich zu dem Ensemble “Kammermosaik” zusammengeschlossen. Die außergewöhnliche Kammermusikbesetzung eignet sich sowohl für Kammermusiksäle als auch für große Konzerthallen und zeichnet sich durch exquisite Programmdarbietungen aus.

VIDEO: MAHLER, LIED VON DER ERDE